Header DJG

International gefeierter Videokünstler

International gefeierter Videokünstler ehrt Rostock mit riesigem Kunstwerk
Pressegespräch am Mittwoch 15.08. um 14 Uhr im Doppeljubiläumsbüro

 

Kanjo Také ist weltweit ein viel gefragter Künstler. Aktuell sind seine Arbeiten bei der Biennale in Venedig ausgestellt, demnächst geht die Reise nach Peking. In der wenigen verbliebenen Zeit hat sich der Künstler jedoch einem ganz anderen Thema gewidmet, dem Jubiläum der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Über den langjährigen Kontakt zum Präsidenten der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Johannes Kunze entstand die Idee, Rostock in ganz besonderer Weise in den Fokus zu rücken. Seit über zehn Jahren verbindet das Künstleraustauschprogramm „Art Rainbow“ japanische und Rostocker Künstler. So lag es nahe, im Rahmen dieser besonderen Völkerfreundschaft, der Stadt ein künstlerisches Denkmal zu setzen.

Am 17. und 18. August, jeweils ab 21 Uhr, wird das Traditionsschiff im IGA Park zur LichtKlangNacht in strahlendes Licht getaucht. Mehrere Monate hat Také Film- und Fotomaterial zur Geschichte Rostocks recherchiert und gesichtet und sich mit der Hansestadt- und Universitätsstadt auseinandergesetzt. Entstanden sind daraus insgesamt drei Videokunstwerke, die in kompletter Breite über 160 Metern auf den gesamten Körper des Traditionsschiffes in projiziert werden. Vier Tageslichtbeamer sorgen dafür, dass die Animationen das Schiff nahezu in HD-Qualität spektakulär zum Leben erwecken.

Musikalisch untermalt werden die 20-minütigen Werke durch Kompositionen von Wolfgang Schmiedt, der auch die künstlerische Leitung der LichtKlangNacht übernommen hat. Als Höhepunkt wird ab 23 Uhr das letzte der drei Videos live vom Chor der Rostocker Singakademie und dem Konzertchor der Staatsoper Berlin begleitet, welche die Misa a Buenos Aires des Komponisten Martin Palmeri, die auch unter dem Begriff „ Tangomesse“ bekannt ist, aufführen.

Weitere Informationen:
https://kanjotake.com

International gefeierter Videokünstler

DEUTSCHE KRIEGSGEFANGENE

Plakatentwurf Bando RostockDEUTSCHE KRIEGSGEFANGENE
IM LAGER BANDŌ IN JAPAN 1917–1920

"Begegnungen hinter Stacheldraht"

Ausstellung
vom 17. Juni bis 13. Juli 2018
im ehem. Schifffahrtsmuseum Societät Rostock maritim e.V.
August-Bebel-Str. 1  •  18055 Rostock


Eröffnung
am 17. Juni 2018 um 16.00 Uhr

Eröffnungskonzert
am 17. Juni um 19.00 Uhr
Barocksaal, Universitätsplatz, 18055 Rostock
Beethovens 9. Sinfonie
Als Pianisten werden auftreten:
das Klavierduo K & R Keiko Kawabata und Ryosuke Yanase (Japan) 

 

Download des Flyers