Header DJG

Japanische Kulturtage Mecklenburg-Vorpommern

Seit nunmehr 20 Jahren organisiert die DJG MV zu Rostock e.V. „Japanische Kulturtage“ in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Ziel einer vielfältigen Darstellung typischer japanischer Kultur bzw. Lebensart. So wurden beispielsweise Konzerte, Ausstellungen, Vorträge, Filmabende, Buchlesungen, Kampfsport oder die Bonsai-Kultur vorgestellt.
Bei all diesen beispielhaft genannten Veranstaltungen stand immer die Frage im Mittelpunkt: Was ist das typisch Japanische daran? Was unterscheidet uns bzw. was verbindet uns?

Also stellten wir die Japanischen Kulturtage MV unter das zentrale Thema:

„Kulturelle Wurzeln - kulturelle Identitäten“

Schließlich haben sich drei Großveranstaltungen herauskristallisiert, die nun schon seit vielen Jahren ihre begeisterten Anhänger gefunden haben und in deren Vorbereitung und Durchführung sich immer mehr Japaninteressierte einbringen. Darüber hinaus bieten wir immer wieder neue Veranstaltungen, insbesondere Konzerte, Vorträge oder jap. Filmabende an. Auf diese Art und Weise ist eine authentische Annäherung an Japan, an die japanische Kultur und Lebensart, das Land und seine Menschen möglich.

Der Auftakt der Japanischen Kulturtage MV ist das „Kirschblütenfest“ als Frühlingsfest im IGA-Park Rostock immer am ersten Sonntag im Monat Mai, welches wir in traditionell guter Zusammenarbeit mit der IGA-2003 Rostock GmbH organisieren. Eine große Vielfalt und Vielzahl von Veranstaltungssplitter, die sich um den japanischen Garten im IGA-Park gruppieren, macht das Kirschblütenfest zu einem fröhlichen Familienfest für alle Rostocker und ihre Gäste.

Die zweite Großveranstaltung sind die „Rostocker Bonsaitage“, die in der Regel immer am dritten Wochenende im September stattfinden. In den vergangenen Jahren haben sich die Rostocker Bonsaitage zu einer auch in Fachkreisen anerkannten Bonsai-Kunst-Ausstellung entwickelt. Mit der Präsentation von ca. 60 Bonsai von einer Vielzahl von Bonsaianern aus ganz Deutschland in der Rostocker Kunsthalle konnte ein glücklicher Brückenschlag beispielsweise zur Kunst junger japanischer zeitgenössischer Künstler geschlagen werden. Ein vielfältiges interessantes Beiprogramm, wie Vorträge, Demonstrationen, Workshops etc. Ergänzen die Ausstellungen.

Ihren Höhepunkt erreichen die Japanischen Kulturtage Mecklenburg-Vorpommern mit den Veranstaltungen zum „Rostock-Kyoto Art-Rainbow Projekt“ (Art-Rainbow Projekt - ARP). Mit dem Art-Rainbow Projekt werden jungen deutschen und japanischen zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geboten in Symposien und Ausstellungen einen ihnen bis dato fremden Kulturkreis im wahrsten Sinn des Wortes zu erfahren. Im Zeitalter der wirtschaftlichen Globalisierung ist es wichtig die jeweiligen kulturellen Wurzeln zu bewahren, aus denen sich die jeweiligen kulturellen Identitäten speisen, aber auch neben den Unterschiedlichen das Verbindende der Kulturen zu zeigen.
Das Projekt soll Horizonte erweitern, Vorurteile abbauen, Menschen zusammenbringen - und das nachhaltig!
Seit dem Start des ARP im Jahr 2007 haben in neun Teilprojekten schon über 100 Künstlerinnen und Künstler aus beiden Ländern teilgenommen.

Neben diesen drei Großprojekten werden ergänzend noch weitere wechselnde Veranstaltungen, wie Konzerte, Vorträge oder Filmabende organisiert.